Ankara Geschichte - Türkei
Geschichte von Ankara
 
 

Alanya(Geschichte von Alanya)

Wir möchten Sie hier mit unserem Kleinasien.com - Alanya, die Stadt Alanya (Alaiye) mit ihrer Geschichte und den Sehenswürdigkeiten wie der Rote Turm, Burg von Alanya und Alanya Museum näher bringen. Alanya hat sich mit ihrer malerischen Lage und dem Strand zu einem der wichtigsten Feriengebiete der Türkei entwickelt. Sie liegt 130 km östlich von Antalya, am Fuße eines Felsen, auf einer Halbinsel an der Türkischen Riviera, in der Türkei.

In der Antike war sie bekannt mit dem den Namen Korakesion und war ein wichtiger Stützpunkt der kilikischen Seeräuber im 2.Jh.v.Chr. Bis 67 v.Chr beherrschten die Seeräuber das östliche Mittelmeer, bis Pompeius die Seeräuber besiegt.

Nach dem Tode Caesars, schenkte Antonius die Stadt Korakesion der Kleopatra. Das wertvolle Holz aus Kilikien wurde zum Bau von einer Flotte benutzt. Doch die Stadt spielte keine große Rolle mehr während der römischen Herrschaft in Anatolien. Unter Kaiser Trajan wurden Münzen geprägt. In der byzantinischer Zeit wurde sie umbenannt und bekam den Namen Kalonoros (Schöner Berg).

Nach der Eroberung der Stadt von dem türkisch-seldschukischen Sultan Alaeddin Keykubad im jahre 1221, erhielt die Stadt den Namen Alaiye (die Stadt von Alaeddin) und wurde als Winterresidenz benutzt.

In der Westseite von Alanya befindet sich Kleopatrastrand. Hier ist auch die Damlatas Höhle (Tropfstein Höhle). Ihre Besonderheit sind die enormen Stalaktiten und Stalagmiten. Eine konstante Temperatur von 22 Grad C. hat gegen Asthma und Bronchitis heilende Wirkung.

Alanyas niedlicher und lebhafter Hafen liegt am Fuße von einer großen Klippe. Die alte Schiffswerft und der Rote Turm von Alanya befinden sich direkt am Hafen. Der Rote Turm (Kizil Kule) ist ein achteckiger, 33 m hoher Ziegelbau und wurde 1226 von Sultan Keykubad errichtet. Der Turm sicherte die Werft und den Hafen der Stadt. Die Zisterne im Erdgeschoß sicherte die Wasserversorgung. Der Turm ist das Symbol der Stadt.

Die alte Werft befindet sich südlich der Hafenmole und besteht aus 5 gewölbten Galerieteilen, die zum Meer hin offen sind. Die Kriegsschiffe zur Zeit der Seldschuken wurden in dieser sehr gut geschützten und sicheren Weft gebaut.

Die Burg von Alanya ist auf der Halbinsel erbaut. Die Mauern haben eine Länge von 6,5 km. Die Burg (Kale) wurde von dem Seldschuken Sultan Alaaddin Keykubat errichtet und besitzt 83 Türme und 140 Bastionen. Auf dem Gipfel der Halbinsel befindet sich die Innenburg (Ic Kale), die heute als Museum Verwendet wird. Die Ruinen einer seldschukischen Residenz und einer alten byzantinischen Kuppelkirche befinden sich in der Ickale der Burg.

Dieser Ort und seine Umgebung ist zum belietesten Ferienzentrum Anatoliens geworden. Alanya ist eine bezaubernde Ferienstadt der Türkei, mit modernen Hotels, Motels und zahlreichen Restaurants und Cafés entlang von traumhaften Sandstränden. Jedes Jahr buchen und fliegen tausende Urlauber in die Türkische Riviera, die bevorzugen ihre Ferien in Alanya zu verbringen.

 

Flughafen

Antalya Havalimani
Tel:0 (242) 444 74 23

Gazipaþa Havalimani
Tel:0 (242) 582 71 26

Touristen Informationsbüro(s)

Damlatas Caddesi No:1 Alanya
(242) 513 12 40

Sehenswürdigkeiten in Alanya

Burg von Alanya, Der Rote Turm, Seldschukische Werft, Damlatas Grotte (Tropfstein Höhle)

Einwohnerzahl (291.000)

 
Roter Turm von Alanya
Der Rote Turm

Kleopatra Strand
Kleopatra Strand

Hafen von Alanya, Türkei
Hafen von Alanya

 

 
 
Call Center
Service Center

Gratisrückruf
Beratung & Buchungs
Hotline

Weltweit Urlaub und Reisen
     
Alanya eine Ferienortschaft in der Türkei, Urlaubsgebiet an der Türkische Riviera. In der Geschichte von Alanya (Alaiye) war sie die Winterresidenz der Seldschuken. Jährlich buchen und fliegen tausende Urlauber nach Alanya.