Hierapolis Geschichte - Türkei
Hierapolis Pamukkale, Türkei
             
Hierapolis (Pamukkale)

Wir möchten Sie hier mit Kleinasien.com - Hierapolis, die antike Stadt Hierapolis mit ihrer Geschichte und mit den Ausgrabungen näher bringen. Hierapolis, ist einer der bekanntesten archäologischen Stätten in der Türkei und liegt 19 km nördlich der Provinz Hauptstadt Denizli in Anatolien.

Die kalziumkarbonathaltigen Thermquellen von Pamukkale waren es, die in den Jahrtausenden die Kalksinterterrassen geformt haben. Nach Verflüchtigung der Kohlensäure entstanden weiße Kalkablagerungen, nach denen man den Ort "Pamukkale" (Baumwollschloß) benannt hat.

Die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis befinden sich gleich auf dem Travertinplateau und die Stadt war schon damals als Kurort bekannt. Gegründet wurde Hierapolis warscheinlich im 2.Jh.n.Chr. unter König Eumenes II, dem pergamenischen Herrscher. Ihren Namen bekam sie nach Hiera, die Gemahlin des Telephos, dem legendären Stadtgründer Pergamons. Hierapolis bedeutet zugleich "heilige Stadt". 133 v. Chr. wurde sie von Pergamon an das Römische Reich vererbt und 129 v.Chr wurde Hierapolis in die Provinz Asien eingegliedert.

60 n.Chr. litt die Stadt unter einem schweren Erdbeben, wonach sie von neuem aufgebaut wurde und ihr endgültiges Aussehen erhielt. Der Apostel Philippus kam ins heidnische Hierapolis und er starb den Martyrertod.

Das Theater
Erbaut im 2.Jh.n.Chr., ist sehr gut erhalten. Besitzt 50 Sitzreihen. In der Mitte ist die Loge zu erkennen. An der Bühnenwand sind Statuen und Reliefs, wo die Geburtsszene des Dionysos und die Wagenfahrt von Dionysos abgebilded sind. Eine Grußinschrift schmückt die Wand des Diazoma.

Die Arkadenstraße
Sie hatte eine länge von 1.200 metern und wurde im 85 n. Chr. dem römischen Kaiser Domitian geweiht. Beginnt mit dem Ehrenbogen für Kaiser Domitian, daß aus drei gewölbten Durchgängen und 2 Runden Türmen besteht. Das byzantinische Tor vefindet sich ebenfalls auf der Arkadenstraße von Hierapolis in Pamukkale.

Die Nekropole
Diese gehört zu den größten Nekropolen der Türkei. Mehr als 1.200 Gräber und hunderte von Inschriften wurden ausfindig gemacht. Die kleinasiatischen Grabformen wie Sarkophage, Grabtempelchen und Tumulus (Grabhügel) sind in Hierapolis zu finden. Ein Tumulusgrab besteht aus einer runden Umfassungsmauer (Stützmauern) und einer Erdaufschüttung. Im inneren von einem Tumulusgrab befindet sich eine Grabkammer mit Bänken für die Toten. Die Grabtempelchen in der Nekropole (Nekropolis) von Hierapolis bezeichnet man auch als Grabnaiskos, ein rechteckiger Bau, überdeckt mit einem Satteldach und einer Eingangstür.

 
Hierapolis Bilder

Nekropole von Pamukkale

Nekropole

 

Domitian Tor - Hierapolis

Domitian Tor

 

Kalksinterterrassen

Die Kalksinterterrassen

 
 

Call Center
Service Center

Gratisrückruf
Beratung & Buchungs
Hotline



     
Hierapolis die antike Thermalstadt in Pamukkale, bei den Kalksinterterrassen in Denizli, Türkei. Bekannt mit der größten Nekropole (ein Friedhof) des antiken Kleinasiens. Apostel Philippus starb den Martyrertod in Hierapolis.